Fahrradlexikon · Fahrradglossar · Fahrrad  Fachbegriffe · Fahradlexikon · Fahrrad Lexika ·  Glossar · Lexikon

Glossar

Wichtige Fachbegriffe
Hier wird auf einem speziell geformten Gebiet gefahren. Es werden Sprünge über Schanzen (Kicker) und Landehügel gemacht, die zwar beachtliche Höhen erreichen aber, wenn sie gut ausgeführt werden, das Bike nicht sehr strapazieren. Und genau hier liegt der Haken: wenn es zu einem Fehler kommt, wie z.B. der Sprung ist in seiner Weite nicht optimal berechnet, dann wird die Landung härter und das Material muss herhalten. Dirtbiken wäre also prinzipiell auch mit einem \\"Baumarkt-Rad\\" möglich, bis man halt den ersten Fehler macht, dann zeigt sich Verarbeitung und Güte des verwendeten Materials und wer will schon nach einem Sturz gleich einen ganzen Satz neuer Teile kaufen?
Aufgrund Fragen der Wendigkeit und des Handlings sollte ein Dirtrahmen eher klein sein. Radtouren werden mit einem optimalen Dirtbike eher zu Tortouren.

Dieser Fachbegriff wurde eingereicht von: Franz Pohlandt
 
 

 

Empfehlungen:

Fahrradversicherung