Kinderanhänger Fahrrad, Kinderfahrradanhänger, Fahrradanhänger Babyschale, Hunde Fahrradanhänger, Hundefahrradanhänger, Kinderanhänger,

Fahrradanhänger / Kinderfahrradanhänger


Anhänger gibt es für die verschiedensten Dinge.


Es gibt Kinderanhänger fürs eigene Rad, sowie Kinderräder-, Jogger-, Van-, Cargo-, Gepäck-, Hundefahrrad-, Baby-, Shopper-, Streetcoach- und Aluminiumanhänger, sowie Handwagen und viele mehr.

 

Gemeinsam haben sie alle, dass man in Ihnen Kinder, Hunde oder z.B. Einkäufe leicht von A nach B transportieren kann und sie – normalerweise – recht leicht und schnell am eigenen Fahrrad anzubringen sind.

Man sollte natürlich, je nach zu transportierendem Inhalt, genau darauf achten welchen Anhänger man benutzt. Qualitäts- und Preisunterschiede gib es natürlich wie üblich. Von daher sollte man sich erstmal gut informieren.

fahrradanhaenger.jpg

Einige Hinweise/ Tipps sind z.B.:

    • Ein Prüfzeichen der TÜV Product Service (z.B. GS-Zeichen oder TÜV-Mark)
    • Bitte unbedingt erstmal einfahren, bevor es richtig los geht, da sich das Kurvenfahr- und Bremsverhalten des Rades sich stark verändern!
    • Personen auf der Ladefläche von Anhängern sind nicht erlaubt
    • Kinder (max. 7 Jahre) dürfen im Fahrradanhänger nur mit geeignete Sitzen mitfahren
    • Fahrer muss über 16 Jahre sein
    • Beleuchtung: 2 vorne, 2 hinten, an der Seite Speichenrückstrahler, eine rote Schlussleuchte hinten links
  • Stabiler Rahmen des Zugrades
  • Gute Bremsen
  • Kupplung zwischen Fahrrad und Anhänger
  • Rückspiegel am Zugfahrrad
  • Niedrigen Schwerpunkt am Anhänger, damit er nicht kippt
  • Große Spurweite beim Anhänger
  • Große Räder
  • Sicherheitsgurte, bei Kinderanhängern
  • Überrollbügel, bei Kinderanhängern
  • Keine Möglichkeit nach außen an die Räder zu greifen, bei Kinderanhängern
  • Helm auch im Anhänger, bei Kinderanhängern

 

     

     

    Empfehlungen:

    Fahrradversicherung